Eine ungewöhnliche Investmentstrategie für den kleinen und großen Geldbeutel

Kapitalanlage die es ermöglicht auch mit kleinen Summen lukrative Gewinne zu erzielen.

Sicherlich träumt jeder davon finanziell unabhängig zu werden und von einem einfachen und sicheren Weg zum Vermögensaufbau.

Die Macht des Zinseszins ist vielen sicherlich nicht bekannt, auch wenn Albert Einstein schon sagte:

Der Zinseszinseffekt ist die größte Macht des Universum

Der richtige Weg eine möglichst hohe monatliche Sparrate einzusetzen ist für viele Menschen leider nicht so einfach umzusetzen.

Der ein oder andere wird sich auch mit weniger als einer Million zufrieden geben. Nicht zuletzt weil es ihm nicht möglich ist monatlich 1201€ zu sparen um dann durch Zinseszinseffekt nach 20 Jahren die Million zu erreichen.

Investmentstrategie

Hier meine ich noch nicht einmal die Menschen die auf unser soziales System angewiesen sind.

Weil sie entweder keine Arbeit haben oder so wenig verdienen das sie zusätzlich die Grundsicherung in Anspruch nehmen müssen um ihr Leben einigermaßen lebenswert bestreiten zu können.

Auch unsere sogenannte Mittelschicht. Also die Vierköpfige Familie die mit einem Jahreseinkommen von 27 000 Euro bis 59 220 Euro .

Oder der Single der monatlich mit 1070 bis 2350 Euro über die Runden kommen muss.

Auch diese Menschen sind einem Zusatzeinkommen oder einer Absicherung im Alter sicher nicht abgeneigt.

Was kann eine Familie oder ein Single denn monatlich entbehren um zu sparen oder zu investieren?

Das ist natürlich abhängig von der Kaufkraft. Diese Kaufkraft unterscheidet sich zwischen den Bundesländern um bis zu 33 Prozent: In Hamburg ist sie mit 1.972 Euro p. M. besonders
hoch, in Mecklenburg-Vorpommern mit 1.483 Euro am niedrigsten.

Ja was kann man da im Monat abzweigen wenn allein schon die Energiekosten 6,5% der Kaufkraft verschlingen?

Auf Wohnen und Heizen (32,6 %) entfallen. Auf Platz 2 liegen die laufenden Kosten für das Auto (14,6 %), auf Platz 3 und 4 folgen Ausgaben für Lebensmittel (14,3 %) und Freizeit/Kultur (11,4 %). Unter sonstige Ausgaben (27,1 %) fallen Kleidung und Gesundheit, aber auch Reisen und kleinere Ausgaben wie Telefonkosten.
Quelle: Bundesamt für Statistik

Es erübrigt sich nachzurechen um zu erkennen dasdas nicht viel ist. Aber was ist die Alternative um seinen Lebensstandard zu sichern oder sogar zu verbessern.

Die Börse kann trotzdem eine Lösung sein.

Gerade noch schreibe ich das den meisten wohl das Geld fehlt um regelmäßig hohe Beträge zu sparen bzw. investieren. Und jetzt schreibe ich die Börse kann die Lösung sein.

Ja aber nicht mit dem Tipp vom Altmeister Andre Kostolany:

„Kaufe, wenn es mehr Aktien als Idioten an der Börse gibt“

sondern mit Binären Optionen.

Was sind binäre Optionen?

Viele nennen es auch Glücksspiel an der Börse mit 50%-iger Gewinnwahrscheinlichkeit.
Sicher bietet das keine Sicherheit das man hier auch gewinne erzielt.

Wer nicht bereit ist das Geld was er beim Trend-Investing setzt auch zu verlieren sollte auf jeden Fall die Finger von dieser Methode lassen. Auch wenn innerhalb kürzester Zeit ansehnliche Gewinne erzielt werden können.

Hier kann das jeder einsehen ob das etwas ist für sein Nervenkostüm.

Wer liebe rruhig schläft und nicht jeden Tag einen Herzinfakt riskiren möchte der kann aber auch andere Wege gehen.

Investieren in die Zukunft

Wer wäre nicht daran interessiert eine Maschine zu kaufen, die er in die Wand einsteckt und die dann buchstäblich Geld druckt?

Wenn das für Sie zu gut klingt um wahr zu sein, kann ich das gut nachvollziehen da ich auch sehr skeptisch war als ich zum ersten Mal davon gehört habe.

Aber sobald Sie verstehen was möglich ist mit dieser neuen Technologie und wie es funktioniert, dann werden Sie eine Menge von diesen Maschinen haben wollen, diesen „Gelddruckmaschinen“

Investieren in Zukunftstechnologien dafür täglich entlohnt werden. Das können Sie vergleichen mit einem Festgeldkonto für 1000 Tage.

Einziger Unterschied hier ist das der Zinssatzt variabel ist. Momentan liegt dieser dafür bei täglich 0,2 – 05% des eingesetzten Kapitals. Ja sie haben richtig gelesen

Sie müssen es mit eigenen Augen sehen, damit Sie es glauben können und jetzt können Sie sich kostenlose Infos anfordern um mehr darüber zu erfahren.